Allgemeine Informationen zum AGVA-Flugdienst

 

Der Beginn der Pilotenkarrierelaufbahn und die ersten VFR-Flüge
Jeder neue Pilot bekommt nach seiner erfolgreichen Anmeldung automatisch ohne eine Prüfung absolvieren zu müssen den Rang Flight Cadett mit der Typerating-Gruppe "A" anerkannt. Mit diesem Rang dürfen, bzw. sollen dann auch ab sofort eigenständig VFR-Flüge mit unseren Flugzeugen dieser TR-Gruppe absolviert werden. Somit können und vom ersten Tag an wichtige Flugstunden gesammelt werden.
POC-Flugbuchungssystem und Sonderflug-PIREP (Pilotenreport)

Die meisten Flüge stehen im POC zur Auswahl bereit, allerdings können z.b. Helikopterflüge teilweise nicht in POC integriert werden.

Grundsätzlich soll selbstverständlich stets POC verwendet werden!

Flüge die nicht im POC zur Auswahl zur Verfügung stehen dürfen mit dem Sonderflug-PIREP eingereicht werden, - hingegen Flüge die im POC gebucht wurden müssen auch unbedingt wieder im POC gemeldet werden !!!

Die Angaben die getätigt werden müssen sind selbsterklärend, trotzdem sollte stets darauf geachtet werden, dass jeder PIREP vollständig und auch fehlerfrei ausgefüllt wird damit eine Weiterbearbeitung und eine Flugstundenanerkennung gewährleistet ist!

Eine Info zu den Flugzeiten die u.a. auch im PIREP angebenen werden müssen:

  1. die Flugzeit - ist die Zeit zwischen Start und Landung - ist also die reine Flugzeit in der sich das Flugzeug in der Luft befand, - stets anzugeben im Format hh:mm.

  2. die Gesamtzeit, auch Blockzeit genannt - ergibt sich hingegen aus folgenden Kriterien:
    der Flugvorbereitung,- Parking, - u. Startchecks,- Freigaben, - Taxing, - Start, - Flug, - Landung, - Taxing zum Gate, - und den Parkingchecks, - ebenfalls stets anzugeben im Format hh:mm.
Die Integration zum Linienflugdienst

DieTeilnahme am AGVA-Linienflugdienst ist grundsätzlich erst ab dem Rang 2nd.Flight Officer mit dem TR C3 möglich!
Wer diese erste Pilotenprüfung absolvieren möchte, kann die Prüfungsunterlagen unter POC/Prüfungen jederzeit abrufen.

Mit unserem Linienflugplan und unserem sicherlich umfangreichen HUB-Event Angebot ist gewährleistet, dass sich unsere Piloten stets einen interessanten und abwechslungsreichen Flugdienst selbst zusammen stellen können.
Selbstverständlich wird dieses reichhaltige Auswahlangebot fortlaufend von der Hubsektion erweitert und aktualisiert.

Onlineflüge

Sämtliche Flüge können auch Online, bei unserem Netzwerkpartner IVAO absolviert werden, wenn folgende Voraussetzungen gegeben sind:
  • - Eine Registrierung bei IVAO als Air Germany-Pilot ist vorhanden
  • - Das Air Germany VA Call-Sign wird verwendet

Dieses Callsign setzt sich aus folgenden Teilen zusammen:

  • - Air Germany VA ICAO-Code, also "AGA"
  • - Pilotennummer, also z.b. "AGA011"


Wer möchte, kann auch noch zusätzlich am Ende seinen Vornamen angeben. Beispiel: "AGA011_Martin".

Wurden Flüge Online absolviert, ist dies bitte im PIREP entsprechend zu kennzeichnen.

Fortsetzung der Pilotenkarierelaufbahn

Jeder Pilot kann selbst entscheiden wann er seine Pilotenkarrierelaufbahn fortsetzen möchte.
Unter POC/Prüfungen können automatisch die Prüfungsunterlagen zur nächsten Prüfung angefordert werden.

Bei allen weiteren Fragen stehe ich jederzeit sehr gerne zur Verfügung.

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Hubsektionsleiter

 

[zurück]